livingpuma

Tag für Tag

war heute..

mit janine sponti kaffee trinken. es ist schön - mit ihr. wir ergänzen uns auf die eine und andere art. auch der raum, in dem wir weilten, ist schön. immer noch. ali getroffen, ein ganz besonderer mensch. hab ihm den kafi offeriert. dieser mensch, ali, ist sehr speziell. weiss nicht, woher er kommt, seine geschichte kenn ich nicht. weiss nur, dass er pizzaiolo ist, ein chrampfi.. arbeitet wie ein verrrückter - und ist stets gut gekleidet. ja, er könnte auch für ein netzwerk arbeiten. und dennoch. ja - dennoch.

es ist schön, schreibend wieder mal. klar passieren und passierten so viele dinge in letzter zeit in 'meinem' leben - jeden augenblick von neuem - das musst du dir auf der zunge zergehen lassen - JEDEN AUGENBLICK VON NEUEM... passiert was neues. du fühlst es - irgendwie. und es sickert ab - irgendwo ins unbewusste - dann wird es dort verdrängt oder auch nicht. "hey, du kannst das ganze leben nicht erfassen, nicht schreibend oder auch sonst wie erfassen", hör ich mich zu dir sagen. das bedrückt manchmal, vielleicht auch schon immer - ich kann's nicht fassen - nicht greifen - nicht BE-GREIFEN... verstehst du, was ich meine. worauf ich aus will. das leben ist nicht da, um es mit dem kopf zu begreifen, das leben ist da, um es mit dem herzen zu atmen, zu leben.

lebe wohl.
lp for us in you.

1 Kommentar 12.2.07 20:32, kommentieren

Werbung


du... - und ich...

jetzt. mahlzeit. henkersmahlzeit?! nein. doch. nur nicht dramatisch. trinke heissen tee. nein, noch nicht. und doch. wie lange warte ich mit dem ersten schluck? hab ich angst, ich könnte mich verbrennen? brachiales gitarrengewitter im hintergrund, fast brutaler als härtester trance, hard-trance. es ist brutaler. ja. es verschlägt einem. mich.
aber es tut gut. ist gut. ja.
gehen wir? jetzt?! ja. das nein verschwindet, wie das gitarrengewitter jetzt auch. gleichzeitig. ja. gleichzeitigkeit wird mich noch begleiten in nächster zeit und jetzt - eben gleichzeitig.
es ist so. und soweit. ist es auch. ja. ja und - ja. ja - und ja.
ja.
gestern das letzte mal henk.
ich trinke meinen tee.
und du.?
auch?.
kunst.
schreib-kunst.
lebens-kunst.
ich mich
du dich
er sich
ES sich
wir uns
ihr euch
sie sich

und.
und
un
u
.
.d
.nd
und
und.

was für ein gefühl muss es wohl sein - frei zu sein
frei von allem, was dich gefangen hält.
du weisst genau, was ich meine.
du fühlst genau, was dich auch betrifft.
du weisst, wovon ich rede.
du verstehst mich.
auch ohne worte.

in letzter zeit hab ich voll krass geträumt.
voll krass.
zum beispiel sass ich neben mir und hab mit mir geschwatzt - als zweite gleiche person.

dieses schreiben hier lässt ich alles ALLES vergessen. zum glück. ich fühl mich wohl, schreibend. lebend. lebendiger denn je. und dieser background sound. ja. background. MONO.

aus mono mach stereo. JEDEM das gefühl geben, dass es vorbei ist. VORBEI.

hey, es ist vorbei.

still.

gestanden.

tag für tag. tag ein - tag aus.

heute.ist.mein." ". freier.tag.frei.tag.am.dienst.tag.
19.12.06

let us lead from here.
oh.gott.diese unbeschreibliche kraft, die in uns und um uns ist.
alle schranken offen.
einfahrt wird gewährt
es hat genügend parkplätze.
du musst nicht mal ein auto haben.
nichts musst du haben.
die schranken sind offen.
let us lead from here.
end.
m4lp
lp4m
...............pulsschlag.............

1 Kommentar 19.12.06 11:58, kommentieren

der anfang des anfangs

naht. obwohl ich ja weiss, dass alles die fortsetzung des einen masterplanes ist. somebody in background. supermegafein gegessen im curry dream. alles fein. auch das leben. das leben, das durch mich lebt. so blöd, sag ich euch, so blöd sind wir alle. wir alle, die meinen, dass wir als einzelpersonen mit namen und etikette und geschichte und so existieren. alles unwahr. uns gibt es gar nicht, als die wir uns verbinden mit. dies ist der einzige irrtum, wir verbinden uns mit dem falschen. mit dem konstrukt. de-konstrukt. de-struktiv. verbinde ich mich mit dem der durch mich schaut - dann bin ich sofort frei. SOFORT.

21.11.06 23:26, kommentieren

wahnsinn.

immer noch. noch immer. und so. wir, ich schreiben den 11.11. null sechs. es beisst innerlich. im sinne von zubeissen. wie hunde. oder so. nein, so.. meine hier, auf myblog.de mitten im ozean so vieler menschen, doch keine menschenseele hier, ausser die meine, deshalb fühle ich mich auch wohl hier. sicher, geborgen irgendwie, niemand stört oder könnte stören...doch ists wahnsinn. hab vorhin abgewaschen, und wieder lust gekriegt schafe reissen zu gehen. ja genau, vorher mich tränken in alk und reissen gehen. es macht mich an, wenn ich dran denke... das tier in mir erwachend.. instinkt-iv. eben-so. der blick, der tötet. todes-blick. dass ich hier schreibe und schreiben kann, tut gut - und ist gut - für mich, und dich...
17:52. trance hintendrein. das tut auch mega wahnsinnig gut. so wie immer. nicht und wahr. hau noch was volumen rein. die insel schwebt und bebt. ich drauf. mitten mitten drin, ja mitten. drin. in diesem ozean des wahnsinns und - des glücks. als solches. und ja. überhaupt. ja-wohl. dennoch und - et pourtant! oui! tu m'aimes? oui. moi aussi, je t'aime. oui!
es ist die musik, die mich trägt. und irgendwann bin ICH zu ende, doch die musik trägt mich weiter, sie hört nicht auf, auch wenn ein lied zu ende geht, die musik ist unaufhörlich. hörst du sie? hör hin, ich versprech dir, du hörst sie. ja. du hörst sie. jetzt, von jetzt an - für immer und ewig. so ist es. seit äonen.
frage: nimmst du mich mit? ja. oui. also lass uns gehen. da wo uns niemand von hier wiederfinden wird. denn es gibt nur die eine tür. die nur du kennst. und sonst niemand. ich komm mit dir. ich hab keine angst mehr. das nutellabrot will gegessen werden und der schiss abgeseilt. und so weiter und so fort. doch die musik hört nicht auf zu spielen. nicht nein, nicht im sinne von spielen so ein spiel spielen, nein - die musik SPIELT, spielt sich quasi SELBST. verstehst du. ja!
17:58. 18:32 geh ich aufs tram, bellevue. am 7i abgemacht mit mi, sorpresa. gerne würde ich jetzt ins oscar x-ray alfa und was schmeissen wie seit urzeiten nicht mehr... oder noch lieber ins sky...:-)))) oder ins höckler oder überhaupt.. dillons oder d-lite, das meiste steht gar nicht mehr, plattgewalzt und irgendwas pseudo-platz gemacht. ja. hihihoho....geiler fuckä trance, rhytm und tribig... bassig wie noch nie... mich scheissen die leute an, paps, was soll ich jetzt tun, papi... hast du das manchmal auch? und hey papi, sorry das ich dich damals verlassen hab, du weisst schon, verdammt lang her...hatten wir je eine beziehung.. du weisst schon..werden wir sie je nochmals erleben.. hab so angst.. vor allem.... und du? wie gehts dir? so muss jetzt dann, echt und so und überhaupt..es ist kalt geworden und in der wohnung ist es warm geworden und heizt mich der trance in die wolke 7 hinauf... jetzt kann ich sterben... denn die sprache des trance versteh ich.. ja, es ist die sprache von meinem heimatland... unserer gemeinsamen heimat, papi.....

djfljlsjflkdsjflsasf a¨$poiqu rtjaäfoua ädlfj

1 Kommentar 11.11.06 18:05, kommentieren

ja, so ist

es. wer ist es. du weisst es, ich weiss, es. ja. und ja. heute p. von flughafen abgeholt. es regnet, immer noch. wieder mal falafel in sandwichbrot/taschenbrot und zwiebeln runtergeschlungen. new point. a'platz. rhythmischer bass. hämmert im hintergrund. im hintergrund des films? wessen film ist es? deiner? oder meiner? frag und antwort-spiel? ! . - ...
strich punkt und - überhaupt. räuber hotzenplotz, was?!
und so weiter und so fort. morgen, d.h. in paar stunden scheiss ich noch ne d1 hin. und das wars dann. mit geschichten und so.
noten, musiknoten erwarten mich. du erwartest mich. ich erwarte mich. konzeptionslos. und so. überhaupt. wessen, dessen, vermessen, ungemessen. masslos. borderlos. schwerelos. geerdet. fest, stabil. labil? stark, und schwach. beides in einem? ja und nein. jein.
dusche, dass ich geduscht habe. fliege bald ins ausland. um zu duschen? etwa am meer? und so. ja. mitnichten. überhaupt, oder. nicht wahr.. keine kämpfe mehr, keine krämpfe mehr. kopfhörer über und trancen in trance. erfülle meine selbst gesetzte aufgabe. die erste und - einzige.
ja. ja. ja-ja-ja-wohl. jawohl. JAWOHL. JA-WOHL. wohl wooohhhll tut ES.
ciao for now.
lp. for. lp.
you n me.
me n you.
gleich. schaltung.
GLEICHSCHALTUNG.
gesetzt.

1 Kommentar 1.10.06 22:34, kommentieren