livingpuma

Tag für Tag

bin zurück...

aus den kurzferien... es war unbeschreiblich schön... jeden moment zum festhalten... hätte 1000 fotos mehr schiessen können.. doch bin ich mir bewusst.. dass der moment nicht festzuhalten ist.. nie und nie mehr... hast du schon mal probiert eine wolke einzufangen?! du kannst toben und machen; gar ein flugzeug besteigen und zu dieser verdammten wolke fliegen, doch du kannst sie nicht greifen.. du wirst dein leben nie und nimmer greifen können. auch nicht be-greifen. deshalb wünsche ich mir jetzt - diesen wahren moment zu leben - und den nächsten auch. hast du schon je mals überlegt, dass dich der moment greifen möchte? ich glaube, wir leben in der einfältigkeit. wir sind im denken einfältig. dann wünsche ich mir, dass jemand für mich denkt. diesen wahren moment - und den nächsten auch. so kann ich nichts mehr tun. einfach nur noch staunen und beten, dass ich es aushalte - und selbst beten muss ich nicht mehr - weil... ja, weil.... ich durch den moment durchgesehen habe und realisiert habe, dass es nichts zu greifen gibt... da die verlustangst, die angst vor dem tod nicht existiert, da auch der tod nicht existiert... weil, ja, weil... ich nicht existiere.. als den ich denke, zu sein. ist es nicht verrückt - wir sind ver-rückt - ... ver-rückt von ausgangspunkt.. und so spielen immer eine oktave zu hoch oder zu tief... statt einfach nur grundton zu sein... unser eigener grundton.. der nichts mehr zu tun hat - mit deiner geschichte... die geschichte, die du über dich ausgedenkt hast - und dir jeden jämmerlichen tag neu ausdenkst... jämmerlich nicht pessimistisch gemeint, sondern einfach nur, weil es schade ist, weil du einer illusion verfallen bist. die verdammt echt erscheint. und dich dazu noch von ihr abhängig macht, ja sie gefällt dir sogar noch. wie eine sucht, eine droge. sie macht dich gar high, ab und zu. und dann wieder mal depro vielleicht und ziemlich wahrscheinlich.

so wird jeder für sich die illusion durchblicken, wenn der moment gekommen ist. die zeit dazu da ist. manchmal tut einfach nur etwas abstand vom hamsterrad gut. kurz austreten gehen.

diese zeilen leben. werden lebendig. sind es. auch hier geschieht ein wunder. das einzige.

good on you. and ciao for now.

lp

24.7.08 21:25, kommentieren

Werbung


noch beisinnen...

ja oder ja. was inzwischen geschehen ist? du meinst, die letzten monate, wochen und tage? du möchtest aber viel wissen. hast du so lange zeit zuzuhören? ich meine, möchtest du alles so in der tiefe wissen? ja. na, dann, weisst du ja schon alles. kapiert?! ja, du weisst schon alles. du weisst. du weisst sogar sehr genau, was ich damit meine. weil du eben alles schon weisst.
in diesem sinne,
wach gut auf.

ciao for now,
such a along time, not heard from you, by the way...

catch ya,
lp

6.7.08 22:14, kommentieren

november blätter fallen

alle paar monate wieder mal einen eintrag. ja, es ist kein rennen. doch ein bisschen wehmut an die zeit, wo ich mit wehmut so ziemlich viel reingeschrieben habe. myblog.de musste grad kurz überlegen, wo ich den meine blogs geschrieben habe.

tja die blätter fallen. die wünsche erfüllen sich. manche von selbst. und du, was machst du so?

sehe, dass meine kreativität ruft. höre sie, doch sehe mich nicht.

ein leben beginnt, oder so.

in memoriam sanctum.

alles ist heilig.
ciao for now.
lp

8.11.07 21:07, kommentieren

bin da, wo bist du?

mono in background. das was ist. schwingung in der luft. die realität holt mich ein. die realität, dass alles illusion ist. oh gott. in letzter zeit, kann ich nur noch dieses wort wiederholen. immer und immer wieder. in grenzenlosem erstaunen. ja.

bin müde. vielleicht wendet sich das blatt. ja. es wäre an der zeit. hihihi.. tönt lustig. was weiss ich schon.. tönt auch so pessimistisch. hey leute es ist nicht so schlimm, wie es sich anhört. es ist aber - oder eben einfach - ein entscheidender schritt (der überfällig ist, so meine ich zumindest) innerhalb eines lebensabschnitts.

leute, das materielle ist vergänglich. macht dich nicht glücklich. du isst ein eis, geniesst ein paar schöne momente dabei - und dann? ja, was dann? was BRAUCHST du dann? als nächstes? zum verdammt nochmal schon wieder irgendwas zu konsumieren um eben kompensieren. weisst du was ich mit kompensieren meine? sei doch ehrlich, du weisst doch, dass irgendwas nicht stimmt (matrix kommt mir in den sinn). irgendwas in dir drückt doch von innen. deine herzgegend fühlt sich eng an. dein denk-system drückt dich. du fühlst dich nicht frei. wie dein nachbar übrigens auch nicht. wir sind -
GEFANGEN.

mono still in background. mensch, du lässt dich tagein tagaus blenden, verblenden und verleugnen. du machst mit, weil du angst hast, sonst sterben zu müssen. stell dir vor, du gehst jeden tag zur arbeit oder zur schule oder was auch immer. und in der bahn im bus oder auf der strasse spricht dich jemand an, den du vorher noch nie gesehen hast: "hey, du träumst nur alles, du gehst gar nicht zur arbeit oder zur schule. vor allem MUSST du gar nicht wirklich dorthin gehen, weil es erstens die arbeit nicht gibt und das ganze pseudo-system eh nur ausgedacht und konstruiert ist. sie machen dir angst, dass wenn du nicht an der arbeit auftauchst, dass du dann deine existenz verlieren wirst und so weiter und so fort. sie können alles mit dir so machen, weil du im ausgedachten spiel mitmachst, teil davon bist. bis du eben diese stimme dieser begegnung wahrnimmst, respektive sie dich aufweckt: "hey, du träumst nur alles - es ist nicht wirklich alles so wie du denkst oder wie es dir die anderen immer wieder eintrichtern und mit noch so scheinheiliger ehrlichkeit (dummheit) zu vermitteln versuchen.

sei von nun an ein wissender. oder besser: nimm deinen mut zusammen - und du BIST ein WISSENDER.

von der unbewusstheit zur bewusstheit. wir werden alle verarscht solange wir diesem spiel weiterhin zustimmen und so teilnehmen. wir müssen aber nicht. und das gute daran ist: hast du einmal gemerkt, dass ETWAS NICHT STIMMEN KANN, ja dann... dann kannst du automatisch nicht mehr so richtig mitmachen... und als ob die zeit wirklich wunden heilt.... passiert etwas in deinem leben... solange du nicht davor wegrennst....

ich mag auch nicht mehr davor wegrennen.......

ich weiss, dass da paar leute da draussen sind, die mich verstehen. danke leute. danke, dass ihr meine zeilen versteht.

doch schön ist auch, seine/meine eigenen zeilen zu verstehen.

ich beginne an der freiheit zu riechen...

livingpuma

10.9.07 21:11, kommentieren

bin wieder mal da

war heute bei claudia. hatte auch schon bessere übungstage. tolle gruppe. gute ambi. sonnenschein. pause im garten. andrea gefeedbackt gekriegt. bestätigung. hatte heute auch schon die vorahnung, dass ich nicht der einzige mann sein werde in der gruppe. wie auch immer, dem so sei und überhaupt.
wahrscheinlich alles chinesisch oder so für dich. doch ist dieser blog halt nur für mich - und nicht für die allgemeinheit gedacht. und du - gehörst für mich zur allgemeinheit. sorry! ja nicht persönlich nehmen gell, so wirst du problemlos durchs leben schreiten, garantiert problemlos - du darfst einfach nie und nimmer etwas persönlich nehmen. das schaffen die wenigsten menschen auf dieser welt. falls du einer/eine von diesen menschen sein solltest - überlege es dir wirklich gut, ob du so lebst oder nicht, sei ganz ehrlich... ja dann möchte ich dich kennenlernen. doch ich kann mir kaum vorstellen, dass ich eine mail kriege. denn erstens wird dieser blog niemand lesen und zweitens sind wie gesagt leute, die fähig sind nichts persönlich zu nehmen so selten wie weiss gott was.

also so oder so - machen wirs gut, oder seien wir es.

ps. gestern city of god auf dvd geschaut, voll krass der film! so à la 'la haine' nur noch krasser.

ciao for now,
lp

1 Kommentar 14.4.07 22:32, kommentieren